Ruby Redford von Lauren Child – Gefährlicher als Gold – Band 1

Hier erzählt uns Magdalena (12 Jahre) über das Buch „Ruby Redford – gefährlicher als Gold“:

Erzähle doch kurz, worum es in dem Buch „Ruby Redford – gefährlicher als Gold“ geht.

Das Buch ist das erste in einer Serie von bis jetzt 6 Büchern und ich hoffe es kommen noch ganz viele davon. In dem Buch geht es um ein ganz normales Mädchen, Ruby Redford, das eine richtig gute Mathematikerin ist und einen guten Charakter hat. Sie ist aufmerksam, wachsam und keine Zicke. Viele Sachen fallen ihr auf, auch Kleinigkeiten, die sonst niemand beachtet. Sie geht auf eine High School in Amerika.

Im ersten Band wird sie von Agenten angesprochen, die sie schon mehrmals dabei beobachtet haben, wie sie Probleme löst – unter anderem bei einem Mathewettbewerb. Sie wollen, dass Ruby Redford für sie arbeitet, weil sie sehr schnell Codes knacken kann. Sie soll die vorherige Codeknackerin ersetzen, die bei einem Lawinenunglück umgekommen sein soll.

Ihre Chefin ist nicht sehr freundlich zu ihr, weil sie Kinder nicht so gerne mag. Doch trotzdem bekommt Ruby bald ihren ersten Fall.

Dabei geht es um Verbrecher, bei denen vermutet wird, dass diese eine Bank ausrauben und viel Gold stehlen wollen. Ruby Redford soll deren vercodete Nachrichten knacken, um den Raub zu verhindern. Aber das ist eine falsche Fährte. Bald weiß sie, dass es um etwas viel wertvolleres geht als Gold…

Buchempfehlung Ruby Redford mit Rückseite

 

Was hat dir an dem Buch gut gefallen?

Die Codes, die Ruby löst, finde ich spannend. Ich merke sie mir und mache damit zum Spaß auch meine eigenen Geheimcodes. Da hat man dann auch noch nach dem Lesen des Buches was davon. Dass auch mathematische Kombinationen in einem Buch drin stecken, ist was ganz Neues und Interessantes.

Es ist toll, dass die Hauptfigur ein Mädchen ist, weil in solchen Geschichten meist eher Jungs die Helden sind. Ruby ist abenteuerlustig, schlau und kann sich viel merken. Sie ist ein starkes, außergewöhnliches und interessantes Mädchen.

Man erfährt, wie es in so einem Agentenleben zugeht. Das ist sehr spannend und auch oft lustig.

Und noch was: Ruby hat immer Hefte, in welchen sie ihre eigenen Regeln und Fragen aufschreibt. Das finde ich gut, weil man da auch für sich selbst was lernen kann. Regel Nr.1: „Wenn du etwas geheim halten willst, dann lass es nie offen liegen“ oder „Man weiß nie was als nächstes passiert“. Es sind oft einfach Regeln, die aber immer gelten.

Für welches Alter findest du „Ruby Redford“ geeignet?

Ich würde es ab 10/11 Jahren empfehlen. Man muss sich einiges merken können, was vielleicht erst später wieder wichtig wird. Das ist schon ein wenig schwer und deswegen eher für größere Kinder geeignet.

Manchmal ist es auch brutal. Es wird ab und zu gekämpft und geschossen, wie es bei Agenten eben so ist. Das ist eher was für ältere Kinder.

Das Buch ist für Mädchen und für Jungs geeignet. Die Hauptfigur ist zwar das Mädchen, aber es gibt auch einen besten Freund, der Ruby hilft und sie in schwierigen Situationen unterstützt. Rätsel- und Kriminalgeschichten sind ja grundsätzlich für jeden was.

4 Kommentare

  1. Finde den Inhalt toll erläutert. Macht mich neugierig auf das Buch. Vielleicht gibt es als E-Book.

  2. Die Vorstellung des Buches hat mich neugierig gemacht das könnte ein Geschenk für meine Enkel sein

Schreibe einen Kommentar zu Anja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.